Close

Warum finden manche keinen Partner?

Hast Du manchmal das Gefühl mit Dir stimmt etwas nicht? Du wünscht Dir so sehr eine Beziehung und einen Partner an Deiner Seite, aber irgendwie lernst Du entweder erst gar keine passenden Männer oder Frauen kennen oder es stellt sich nach einiger Zeit immer heraus, dass sie einfach nicht die Richtigen sind.

In der Zeit als ich 6 Jahre lang Single war, habe ich mich sehr oft gefragt: Warum finden manche keinen Partner? Warum finde ich keinen Partner? Und wieso scheint es einigen so leicht zu fallen nach nur wenigen Monaten oder Wochen wieder in einer Beziehung zu sein und andere suchen scheinbar ewig und ohne Erfolg.

In meiner Podcast-Folge 8 sagt mein Kollege Eric Hegmann, dass etwa 50% der Singles nicht lange auf dem Markt sind und die anderen 50% sich schwer tun einen passenden Partner zu finden. Das kann man jetzt wie das Glas sehen, dass entweder halb voll oder halb leer ist. Sehen wir es also positiv: Du bist nicht alleine! Die Hälfte aller anderen Singles tun sich ebenfalls schwer einen Partner zu finden. In Deutschland gibt es etwa 20 Millionen Singles. Man kann also mit Recht sagen: Du bist nicht alleine damit. 10 Millionen anderen geht es ebenfalls so.

Hier noch eine weitere gute Nachricht: Single-Sein ist keine unheilbare Krankheit. Beziehungsunfähig gibt es nicht! Jeder ist beziehungsfähig. Ich bin sogar der Meinung, dass Menschen, die längere Zeit Single sind, besonders beziehungsfähig sein können. Denn wenn es erstmal so weit ist, dass sie wieder in einer Beziehung sind, wissen sie es viel mehr zu schätzen.

Woran liegt es nun, dass sich manche Menschen schwerer tun einen passenden Partner zu finden? Sind sie zu anspruchsvoll? – Nein!

Meiner Erfahrung nach ist es in erster Linie eine Frage der Priorität. Bin ich bereit mich mit den Gründen auseinanderzusetzen und Zeit für die Partnersuche zu investieren? Damit meine ich weniger von Event zu Event zu laufen um die Anzahl an Menschen, die ich treffe, und damit die Chance, dass jemand passendes dabei ist, zu erhöhen. Vielmehr meine ich die „Vorarbeit“, der Blick ins Innere und ein reflektierter Blick auf die eigene Beziehungs-Vergangenheit.

Wir alle tragen Verletzungen, Ängste und negative Glaubenssätze mit uns herum, häufig wirken diese unbewusst und können unseren Partnerwunsch sabotieren. Hier hilft es schon ungemein sich diesen bewusst zu sein. Denn oft führen solche Altlasten dazu, dass wir gewisse Verhaltensmuster immer und immer wiederholen. Auch wenn die Situationen und Mitspieler sich im Laufe der Zeit verändern.

Falls Du sie noch nicht kennst, empfehle ich Dir hierzu auf jeden Fall meine Podcast-Folgen 3 und 4, da geht es insbesondere um das Phänomen: Die, die ich will, wollen mich nicht und die, die mich wollen, will ich nicht. (Der Podcast ist kostenfrei. Du kannst ihn hier auf meinem Blog, bei YouTube, iTunes, Spotify und allen anderen Podcast-Apps hören. Hier findest Du mehr Informationen dazu!)

„Man kann nicht alles wie immer machen und gleichzeitig hoffen, dass sich etwas ändert“ – frei nach Albert Einstein.

Etwas intensiver wird es in meinem 6-wöchigen Online-Programm. Wenn Du Dich dafür interessiert, empfehle ich Dir diese (kostenfreien) Vortrags-Aufzeichnungen, falls Du sie noch nicht kennst:

Vom Dauersingle in eine Beziehung – Meine Geschichte

5 Schritte zum passenden Partner

Ich bin mir sicher auf Dich wartet eine wunderbare Beziehung. Warum sollte Dir das Glück nicht vergönnt sein? Hab Mut Dich mit den Gründen auseinanderzusetzen, denn:

„Am Mut hängt der Erfolg“ – Theodor Fontane

Ich wünsche Dir viel Erfolg auf Deinem Weg!

Alles Liebe,
Deine Marie ❤

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?